Deutsch-Unterricht

Der Deutschunterricht in Gransee stützt sich auf 3 Säulen: den ehrenamtlichen Deutsch-Unterricht, der z.Zt. von Montag bis Freitag in der Zeit von 10 – 11.30 Uhr im Willkommenshaus in der Ruppiner Str. 8 in Gransee stattfindet. In diesem Unterricht wollen wir den Flüchtlingen die Möglichkeit geben, sich generell mit der deutschen Sprache und den deutschen kulturellen Gegebenheiten auseinanderzusetzen, er versteht sich auch als Ergänzung zum VHS-Unterricht bei Lernern, die nicht so schnell vorankommen. Auch wollen wir einen Schwerpunkt Alphabetisierung setzen, um es diesen Menschen, die oft nicht über ausreichende lateinische Schriftkenntnisse verfügen, irgendwann zu ermöglichen, auch an weiterführenden Sprachkursen teilzunehmen. Weiterhin gibt es die Deutschkurse der Kreisvolkshochschule im Gymnasium von Gransee, mit 2 x wöchentlich 4 Stunden, meist für gerade neu angekommene Flüchtlinge und einen ESF-Deutsch- Intensivkurs „Deutsch für Flüchtlinge“, mit 4 x wöchentlich 5 Stunden, der ab 01.10.15 in Altlüdersdorf startet.

Die Zulassungsvoraussetzungen für den Intensivkurs müssen beim Träger der Maßnahme, Akademie Seehof, erfragt werden.

Menschen, die daran interessiert sind, ehrenamtlichen Deutschunterricht durchzuführen, sind uns sehr willkommen.

Auch Deutschdozenten, die eine BAMF-Zulassung für die Durchführung von Integrationskursen haben, können sich gern an Rose Berger wenden.

Für die genannten Aufgabenfelder suchen wir noch Unterstützer_Innen. Wenn Sie bei uns mitmachen möchten und eine oder mehrere Fremdsprachen sprechen, freuen wir uns über Ihre Nachricht an die AG Sprachen unter .