AG Praktische Hilfe

Die AG Praktische Hilfe möchte ausgehend von den Bedürfnissen der Flüchtlinge Unterstützung im Alltag organisieren. Geplant sind ein Willkommensritual, das Bekanntmachen mit der Stadt und der neuen Umgebung sowie gemeinsame Freizeitaktivitäten. Es gibt bereits Angebote zur Betreuung einer Fahrradwerkstatt und eines Malkurses; gemeinsam zu kochen, einen Garten anzulegen, zu tanzen, Sport und Musik zu machen oder zu nähen sind weitere Ideen. Bereits praktiziert wird die praktische Unterstützung, etwa als Begleitung zum Einkaufen oder bei Ämtergängen, über persönliche Patenschaften. Wir freuen uns über alle, die sich dabei engagieren wollen. Kontakt:

 

AG Sprachen

Deutschkenntnisse sind für die Bewältigung des Alltags, die Durchsetzung von Rechten und die Teilhabe in einer Gesellschaft essenziell. Doch anders als in den skandinavischen Ländern haben Flüchtlinge ohne gesicherten Aufenthaltsstatus bei uns keinen Anspruch auf Sprachunterricht.

 Die Mitglieder der AG Sprachen haben daher zwei Schwerpunkte gesetzt. Zum einen bemühen wir uns um den Aufbau eines Pools an Übersetzer_Innen, die den Flüchtlingen bei Behördengängen, Arztbesuchen oder Elterngesprächen in Schulen und Kitas zur Seite stehen. Ein zweiter Schwerpunkt ist der Deutschunterricht: Wir stehen im Austausch mit Kitas und Schulen vor Ort, um sie beim Sprachunterricht für Kinder und Jugendliche zu unterstützen, und setzen uns dafür ein, dass auch Erwachsene von Beginn ihres Aufenthaltes an die Möglichkeit haben, die Sprache zu lernen. Dazu möchten wir mithilfe ehrenamtlicher Helfer_Innen selbst einen kostenlosen Deutschunterricht für die Flüchtlinge in Gransee organisieren.

Für beide Aufgabenfelder suchen wir noch Unterstützer_Innen. Wenn Sie bei uns mitmachen möchten und eine oder mehrere Fremdsprachen sprechen, freuen wir uns über Ihre Nachricht an

 

AG Spenden und Fördermittel

Die AG Spenden und Fördermittel beschäftigt sich mit der Akquise von Fördergeldern für Projekte und Veranstaltungen der Initiative. Im Fokus steht zurzeit auch die Einrichtung einer unabhängigen Beratungsstelle für Flüchtlinge. Bereits eingeworben haben wir Mittel für die Reparatur der gespendeten Fahrräder und für die Vorführung der „Asylmonologe“ Ende 2014. Wer Interesse hat, bei unserer AG mitzuwirken, meldet sich bitte unter:

Wir freuen uns über Geldspenden. Sachspenden werden nach Bedarf gesammelt. Dazu kontaktieren Sie bitte unsere AG Praktische Hilfe: .

Kontoverbindung

Wir freuen uns über Geldspenden, auch kleinere Beiträge sind zur Unterstützung unserer Arbeit hochwillkommen! Das Konto für die Initiative Willkommen in Gransee wird über die Kirchengemeinde Menz des ev. Kirchenkreisverbandes Eberswalde geführt.

Kontoinhaber: Ev. Kirchenkreisverband Eberswalde

Kreditinstitut: EDG Kiel

BLZ: 210 602 37

Konto-Nr.: 173 630

IBAN: DE93 2106 0237 0000 1736 30

BIC: GENODEF1EDG

Bitte als Verwendungszweck „Menz, Asyl, Spende“ angeben. Einzahlungsbelege und Überweisungsdurchschläge bis zu einem Betrag von 200 Euro gelten als Spendenquittung. Bei Beträgen über 200 Euro bitte Name und Adresse angeben, dann senden wir gerne eine Spendenbescheinigung zu.